Datenschutzerklärung

des Verbandes der Auslandsbanken in Deutschland e.V.

Der Verband der Auslandsbanken in Deutschland e.V. freut sich über Ihren Besuch auf unserer Website. Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und möchten, dass Sie sich beim Besuch unserer Internet-Seiten sicher und wohl fühlen.

1. Wahrnehmung von Aufgaben nach Satzung oder Geschäftsordnung

Wir verarbeiten die Daten unserer Mitglieder und deren Mitarbeiter, Unterstützer, Interessenten, Geschäftspartner oder sonstiger Personen (Zusammenfassend “Betroffene”), wenn wir mit ihnen in einem Mitgliedschafts- oder sonstigem geschäftlichen Verhältnis stehen und unsere Aufgaben wahrnehmen sowie Empfänger oder Anbieter von Leistungen und Zuwendungen sind. Im Übrigen verarbeiten wir die Daten Betroffener auf Grundlage unserer berechtigten Interessen, z.B. wenn es sich um administrative Aufgaben oder Öffentlichkeitsarbeit handelt.

Die hierbei verarbeiteten Daten, die Art, der Umfang und der Zweck und die Erforderlichkeit ihrer Verarbeitung, bestimmen sich nach dem zugrundeliegenden Mitgliedschafts- oder Vertragsverhältnis, aus dem sich auch die Erforderlichkeit etwaiger Datenangaben ergeben.

Wir löschen Daten, die zur Erbringung unserer satzungs- und geschäftsmäßigen Zwecke nicht mehr erforderlich sind. Dies bestimmt sich entsprechend der jeweiligen Aufgaben und vertraglichen Beziehungen. Wir bewahren die Daten so lange auf, wie sie zur Geschäftsabwicklung, als auch im Hinblick auf etwaige Gewährleistungs- oder Haftungspflichten auf Grundlage unser berechtigtes Interesse an deren Regelung relevant sein können. Die Erforderlichkeit der Aufbewahrung der Daten wird regelmäßig überprüft; im Übrigen gelten die gesetzlichen Aufbewahrungspflichten.

  • Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen), Zahlungsdaten (z.B. Bankverbindungen, Rechnungen, Zahlungshistorie), Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern), Vertragsdaten (z.B. Vertragsgegenstand, Laufzeit, Kundenkategorie).
  • Betroffene Personen: Mitglieder und deren Mitarbeiter, Nutzer (z.B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten), Geschäfts- und Vertragspartner.
  • Zwecke der Verarbeitung: (Vor-)Vertragliche Leistungen und Service, Kontaktanfragen und Kommunikation, Verwaltung und Beantwortung von Anfragen.
  • Rechtsgrundlagen: Vertragserfüllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

2. Website

Zur Bereitstellung unserer Website nutzen wir einen von der Plus.line AG, Erlenstr. 2, 60325 Frankfurt am Main, bereitgestellten Webserver. Mit der Plus.line AG haben wir einen Auftragsverarbeitungsvertrag (AVV) abgeschlossen.

Um Ihre Daten bestmöglich zu schützen, nutzen wir eine SSL-Verschlüsselung. Sämtliche Daten, welche Sie an unsere Website übermitteln, können Dank SSL-Verschlüsselung nicht von Dritten mitgelesen werden.

In den Log-Dateien werden folgende Felder gespeichert:

  • Browsertyp/ Browserversionverwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL
  • IP/ Hostname des zugreifenden Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage
  • User (nur relevant im Falle von http authentication)
  • Request (was wurde aufgerufen)
  • Status Code (HTTP Status code wie z.B. 200 OK)
  • Größe des zurückgelieferten Objekts

Diese Daten sind bestimmten Personen nicht zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Des Weiteren werden diese Daten auch nicht an Dritte weitergegeben und dienen ausschließlich zur Aufrechterhaltung des Betriebs (Analyse- und Statistik-Zwecke). Log-Dateien, die oben genannte Daten enthalten, werden nach 180 Tagen gelöscht.

2.1  Plugins und eingebettete Funktionen

Wir binden in unser Onlineangebot Funktionselemente ein, die von den Servern ihrer jeweiligen Anbieter bezogen werden. Dabei kann es sich zum Beispiel um Videos oder Beiträge handeln.

Die Einbindung setzt immer voraus, dass die Drittanbieter dieser Inhalte die IP-Adresse der Nutzer verarbeiten, da sie ohne die IP-Adresse die Inhalte nicht an deren Browser senden könnten. Die IP-Adresse ist damit für die Darstellung dieser Inhalte oder Funktionen erforderlich. Wir bemühen uns, nur solche Inhalte zu verwenden, deren jeweilige Anbieter die IP-Adresse lediglich zur Auslieferung der Inhalte verwenden.

Die Daten werden auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an effizienten, wirtschaftlichen und empfängerfreundlichen Leistungen) verarbeitet. In diesem Zusammenhang möchten wir Sie auch auf die Informationen zur Verwendung von Cookies in dieser Datenschutzerklärung hinweisen.

  • Verarbeitete Datenarten: Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen), Inhaltsdaten (z.B. Texteingaben, Fotografien, Videos).
  • Betroffene Personen: Nutzer (z.B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten), Kommunikationspartner.
  • Zwecke der Verarbeitung: Bereitstellung unseres Onlineangebotes und Nutzerfreundlichkeit, Vertragliche Leistungen und Service, Sicherheitsmaßnahmen, Verwaltung und Beantwortung von Anfragen, Kontaktanfragen und Kommunikation, Direktmarketing (z.B. per E-Mail oder postalisch).
  • Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO), Vertragserfüllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Eingesetzte Dienste und Diensteanbieter:

2.2. Präsenzen in sozialen Netzwerken (Social Media)

Wir unterhalten Onlinepräsenzen innerhalb sozialer Netzwerke und verarbeiten in diesem Rahmen Daten der Nutzer, um mit den dort aktiven Nutzern zu kommunizieren oder um Informationen über uns anzubieten.

Wir weisen darauf hin, dass dabei Daten der Nutzer außerhalb des Raumes der Europäischen Union verarbeitet werden können. Hierdurch können sich für die Nutzer Risiken ergeben, weil so z. B. die Durchsetzung der Rechte der Nutzer erschwert werden könnte. Im Hinblick auf US-Anbieter, die unter dem Privacy-Shield zertifiziert sind oder vergleichbare Garantien eines sicheren Datenschutzniveaus bieten, weisen wir darauf hin, dass sie sich damit verpflichten, die Datenschutzstandards der EU einzuhalten.

Ferner werden die Daten der Nutzer innerhalb sozialer Netzwerke im Regelfall für Marktforschungs- und Werbezwecke verarbeitet. So können z.B. anhand des Nutzungsverhaltens und sich daraus ergebender Interessen der Nutzer Nutzungsprofile erstellt werden. Die Nutzungsprofile können wiederum verwendet werden, um z.B. Werbeanzeigen innerhalb und außerhalb der Netzwerke zu schalten, die mutmaßlich den Interessen der Nutzer entsprechen. Zu diesen Zwecken werden im Regelfall Cookies auf den Rechnern der Nutzer gespeichert, in denen das Nutzungsverhalten und die Interessen der Nutzer gespeichert werden. Ferner können in den Nutzungsprofilen auch Daten unabhängig der von den Nutzern verwendeten Geräte gespeichert werden (insbesondere, wenn die Nutzer Mitglieder der jeweiligen Plattformen sind und bei diesen eingeloggt sind).

Für eine detaillierte Darstellung der jeweiligen Verarbeitungsformen und der Widerspruchsmöglichkeiten (Opt-Out) verweisen wir auf die Datenschutzerklärungen und Angaben der Betreiber der jeweiligen Netzwerke.

Auch im Fall von Auskunftsanfragen und der Geltendmachung von Betroffenenrechten weisen wir darauf hin, dass diese am effektivsten bei den Anbietern geltend gemacht werden können. Nur die Anbieter haben jeweils Zugriff auf die Daten der Nutzer und können direkt entsprechende Maßnahmen ergreifen und Auskünfte geben. Sollten Sie dennoch Hilfe benötigen, dann können Sie sich an uns wenden.

  • Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen), Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern), Inhaltsdaten (z.B. Texteingaben, Fotografien, Videos), Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen).
  • Betroffene Personen: Nutzer (z.B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten).
  • Zwecke der Verarbeitung: Kontaktanfragen und Kommunikation, Tracking (z.B. interessens-/verhaltensbezogenes Profiling, Nutzung von Cookies), Remarketing.
  • Rechtsgrundlagen: Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Eingesetzte Dienste und Diensteanbieter:

3. Anfordern von Informationsmaterial und Kontaktaufnahme

Mit der Absendung Ihrer Anfrage willigen Sie in die elektronische Verarbeitung und Speicherung der von Ihnen angegebenen Kontaktdaten ein. Dies geschieht zu dem Zweck, Ihre Anfrage zu bearbeiten und beantworten zu können. Wir speichern Ihre Daten für sechs Monate, sofern nicht zur Bearbeitung Ihres Anliegens eine längere Dauer erforderlich oder gesetzlich vorgeschrieben ist. Im Übrigen geben wir keine personenbezogenen Daten an Dritte weiter.

Gegebenenfalls werden Ihre Kontaktdaten auch zur Übersendung von zusätzlichem Informationsmaterial verwendet. Gegen diese Verwendung können Sie Widerruf einlegen. Weitere Informationen hierzu finden Sie am Ende der Datenschutzerklärung.

4. Inhalte und Links zu externen Angeboten von Drittanbietern

In unserer Website sind Inhalte und Links von Drittanbietern eingebunden. Wir haben keinen Einfluss darauf, ob Drittanbieter IP-Adressen z.B. für statistische Zwecke speichern. Sobald Sie sich auf den Inhalten von Drittanbietern befinden, ist dieser für den Datenschutz seiner Angebote Verantwortlicher im Sinne von Art. 4 Nr. 7 der DSGVO.

5. Newsletter

Durch Ihre Einwilligung in den Versand unserer Newsletter haben wir die Möglichkeit, Sie regelmäßig zu aktuellen Entwicklungen und Veranstaltungen zu informieren.

Die Hoheit über diese Verteiler liegt bei uns. Wir behalten uns vor, Personen von unseren Verteilern zu löschen.

Gründe:

  • Fehlermeldungen oder Hinweise darauf, dass Personen das mit dem Verband in einer geschäftlichen Beziehung stehende Institut verlassen haben
  • Privatpersonen, die in keiner aktuellen oder ehemaligen Beziehung mit dem Verband stehen
  • Personen, die mit ihrem Verhalten oder anderweitig dem Verband in der Außenwirkung schaden

Für die Anmeldung zu den Newslettern verwenden wir ein Anmeldeformular zur Abfrage entsprechender Verteiler. Für die Aufnahme in die Verteiler ist lediglich die E-Mailadresse erforderlich (Pflichtangabe). Ihre E-Mailadresse nutzen wir ausschließlich für den Versand der Newsletter.

5.1 CleverReach

Für den Versand unserer Newsletter nutzen wir die Dienste der CleverReach GmbH & Co. KG, Mühlenstr. 43, 26180 Rastede. Damit können wir den Versand unserer Newsletter organisieren und analysieren. Ihre für den Bezug des Newsletters eingegebenen Daten, wie beispielsweise Ihre E-Mail-Adresse, werden auf den Servern von CleverReach in Deutschland bzw. Irland gespeichert. Mit CleverReach wurde ein Auftragsverarbeitungsvertrag (AVV) abgeschlossen.

Mit Hilfe der Analysetools von CleverReach können wir nachvollziehen, wie viele Empfänger ihren Newsletter geöffnet haben und mit welcher Häufigkeit Links im Newsletter angeklickt wurden.
Einzelheiten zur Datenanalyse durch CleverReach finden Sie unter:
https://www.cleverreach.com/de/funktionen/reporting-und-tracking/

Wünschen Sie keine Analyse durch CleverReach, müssen Sie den Newsletter abbestellen. Die von Ihnen hinterlegten Daten werden im Falle einer Abmeldung von den Servern von CleverReach gelöscht. Sollten diese Daten für andere Zwecke und an anderer Stelle an uns übermittelt worden sein, verbleiben diese weiterhin bei uns.

Einzelheiten zu den Datenschutzbestimmungen von CleverReach finden Sie unter: https://www.cleverreach.com/de/datenschutz/

Nicht bestätigte Anmeldungen werden automatisch nach zwei Monaten aus den Systemen und von den Servern von CleverReach gelöscht.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nach Anmeldung zum Newsletter ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Ihre Einwilligung können Sie jederzeit für die Zukunft widerrufen, indem Sie auf den Abmeldelink am Ende des Newsletters klicken oder uns eine formlose E-Mail mit Ihrem Widerruf an verband@vab.de senden. Abmeldungen werden automatisch nach zwei Monaten aus den Systemen und von den Servern von CleverReach gelöscht.

6. Veranstaltung und Events

6.1. Fortbildungsangebote (Seminare, Schulungen, Arbeitsgruppen) des VAB

Wir verarbeiten die Daten der Teilnehmer unserer Fortbildungsangebote, um ihnen gegenüber unsere Fortbildungsleistungen erbringen zu können. Die Erhebung und Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt zum Zweck der Organisation und Durchführung der Veranstaltung sowie der Kommunikation im Zusammenhang mit der Veranstaltung.

Die hierbei verarbeiteten Daten bestimmen sich nach dem zugrundeliegenden Anmeldeprozess. Mit Ihrer Anmeldung zu Veranstaltungen willigen Sie in die elektronische Verarbeitung und Speicherung der von Ihnen angegebenen Kontaktdaten ein.

  • Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen der Teilnehmer), Zahlungsdaten (z.B. Rechnungsempfänger), Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern), Vertragsdaten (Mitgliedschaft im VAB).
  • Betroffene Personen: Mitarbeiter von Mitgliedsunternehmen, Interessenten, Geschäfts- und Vertragspartner.
  • Zwecke der Verarbeitung: Durchführung der Veranstaltung und der Kommunikation im Zusammenhang mit der Veranstaltung.
  • Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO), Vertragserfüllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO), Rechtliche Verpflichtung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c. DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nur zum Zweck der Veranstaltungsdurchführung soweit erforderlich (z. B. Einlasskontrolle des Hausherrn).

Ihre Daten werden nach Durchführung der Veranstaltung gelöscht, es sei denn, diese unterliegen aufgrund anderer gesetzlicher Rechtsgrundlagen einer längeren Aufbewahrungsfrist.

6.2. Empfänge des VAB

Die Erhebung und Verarbeitung der Daten der eingeladenen und teilnehmenden Personen erfolgt zum Zweck der Organisation und Durchführung der Veranstaltung sowie der Kommunikation im Zusammenhang mit der Veranstaltung.

Die hierbei verarbeiteten Daten bestimmen sich nach dem zugrundeliegenden Anmeldeprozess. Mit Ihrer Anmeldung zu Veranstaltungen willigen Sie in die elektronische Verarbeitung und Speicherung der von Ihnen angegebenen Kontaktdaten ein.

  • Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen der Teilnehmer), Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern)
  • Betroffene Personen: Mitarbeiter von Mitgliedsunternehmen, Interessenten, Geschäfts- und Vertragspartner.
  • Zwecke der Verarbeitung: Organisation und Durchführung der Veranstaltung sowie die Kommunikation im Zusammenhang mit der Veranstaltung.
  • Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO), Vertragserfüllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nur zum Zweck der Veranstaltungsdurchführung soweit erforderlich (z. B. Einlasskontrolle des Hausherrn).

Ihre Daten werden nach Durchführung der Veranstaltung gelöscht, es sei denn, diese unterliegen aufgrund anderer gesetzlicher Rechtsgrundlagen einer längeren Aufbewahrungsfrist.

6.3 digitale Veranstaltungen (Meetings, Videokonferenzen, Webinare etc) des VAB

Wir setzen Plattformen und Anwendungen von Cisco Webex für unsere Audio-Konferenzen, Webinaren und sonstigen Arten von Video und Audio-Meetings ein. Bei der Auswahl der Drittanbieter und ihrer Leistungen beachten wir die gesetzlichen Vorgaben. Ein Auftragsverarbeitungsvertrag mit Cisco Webex ist abgeschlossen.

In diesem Rahmen werden Daten der Kommunikationsteilnehmer verarbeitet und auf den Servern der Drittanbieter gespeichert, soweit diese Bestandteil von Kommunikationsvorgängen mit uns sind. Zu diesen Daten können insbesondere Anmelde- und Kontaktdaten, Eingaben in Chats und geteilte Bildschirminhalte gehören.

  • Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen), Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern), Inhaltsdaten (z.B. Texteingaben, Fotografien, Videos), Nutzungsdaten (z.B. Einwahlzeiten und-dauer), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen, Browserinformationen).
  • Betroffene Personen: Mitarbeiter der Mitgliedsinstitute, Interessenten, Kommunikationspartner, Nutzer (z.B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten).
  • Zwecke der Verarbeitung: Organisation und Durchführung der Veranstaltung sowie die Kommunikation im Zusammenhang mit der Veranstaltung, Kontaktanfragen und Kommunikation, Büro- und Organisationsverfahren.
  • Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO), Vertragserfüllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

7. Mitgliederbereich 

Zum geschützten Mitgliederbereich der Website des Verbandes der Auslandsbanken in Deutschland e.V. haben ausschließlich registrierte Mitarbeiter aus unserem Mitgliederkreis Zugang. Auf Anfrage an verband@vab.de werden die Zugangskoordinaten (Benutzername und Kennwort) an den Nutzer geschickt. Die Erhebung und Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt zum Zweck der Prüfung Ihrer Zugangsberechtigung zum Mitgliederbereich. Zur Bearbeitung Ihrer Anfrage und Aktivierung eines Zugangs zum Mitgliederbereich werden Ihre vorgegebenen Kontaktdaten (Name, Vorname, Mitgliedsinstitut, E-Mail-Adresse) elektronisch verarbeitet und gespeichert. Der Nutzer erhält von uns ein beliebig generiertes Passwort. Dieses Passwort können Sie anschließend über “Passwort vergessen” zurücksetzen und ein neues Passwort selbst vergeben. Der Verband empfiehlt diesen Schritt ausdrücklich. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, den Zugang zum Mitgliederbereich von uns deaktivieren zu lassen. Hierzu genügt eine Nachricht unter Angabe Ihres Namens und Ihrer E-Mail-Adresse an verband@vab.de.

Ihre Betroffenenrechte

Ihnen stehen folgende Rechte zur Verfügung:

  • Recht auf Auskunft, Art. 15 DSGVO
  • Recht auf Berichtigung, Art. 16 DSGVO
  • Recht auf Löschung, Art. 17 DSGVO
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, Art. 18 DSGVO
  • Recht auf Datenübertragbarkeit, Art. 20 DSGVO
  • Widerspruchsrecht, Art. 21 DSGVO

Sofern Sie eines dieser Rechte in Anspruch nehmen möchten, wenden Sie sich bitte an den Datenschutzbeauftragten des VAB. Die Kontaktdaten finden Sie am Ende der Erklärung. 

Es besteht zudem die Möglichkeit einer Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde.

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e) DSGVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) und Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen.

Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende berechtigte Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Der Widerspruch kann formfrei mit dem Betreff „Widerspruch“ unter Angabe Ihres Namens, Ihrer (beruflichen) Adresse an folgenden Kontakt gerichtet werden:

Verband der Auslandsbanken in Deutschland e. V.
Datenschutzbeauftragter
Weißfrauenstraße 12-16
60311 Frankfurt am Main
datenschutz@vab.de

Verband der Auslandsbanken in Deutschland e.V.

Weißfrauenstr. 12-16
60311 Frankfurt am Main
+49 69 975850 0
+49 69 975850 10
Menü