Pressemeldung 3/2019: Silvia Schmitten-Walgenbach folgt auf Stefan Winter als Vorstandsvorsitzende des VAB

  • Silvia Schmitten-Walgenbach folgt auf Stefan Winter als Vorstandsvorsitzende des VAB 

Frankfurt/Main, 22. Mai 2019 – Die Mitglieder des Verbands der Auslandsbanken in Deutschland e.V. (VAB) haben heute auf ihrer Mitgliederversammlung Silvia Schmitten-Walgenbach, Mitglied der Geschäftsleitung Barclays Bank Ireland PLC Frankfurt Branch, zur Nachfolgerin von Stefan M. Winter gewählt. Frau Schmitten-Walgenbach, bisher stellvertretende Vorstandsvorsitzende, dankte den Mitgliedern für das entgegengebrachte Vertrauen und Herrn Winter für seinen zehnjährigen Einsatz für die Mitgliedsinstitute als Vorstandsvorsitzender des Verbands. „Stefan Winter hat das Amt auf dem Höhepunkt der Finanzkrise übernommen und es geschafft, in den regulierungsreichen Zeiten infolge der Finanzkrise die Interessen der ausländischen Finanzindustrie in Deutschland erfolgreich zu vertreten. Er hat nicht nur den VAB als Gesprächspartner der Politik und Aufsicht etabliert, sondern auch die Unterstützung der Mitglieder bei der Bewältigung der vielen neuen Aufgaben und Herausforderungen weiter ausgebaut.“ Nun gelte es, die Attraktivität des Finanzplatzes auch im Zuge einer europäischen Kapitalmarktunion weiter zu stärken und die Rahmenbedingungen zu verbessern, damit sich internationale Investoren, Asset Manager und andere auf dem Kapitalmarkt aktive Player in Deutschland ansiedelten, so Schmitten-Walgenbach weiter. „Wir haben hier als VAB in der Vergangenheit bereits einiges erreicht, aber wir müssen in den nächsten Monaten und Jahren die Weichen stellen, um den Finanzplatz weiterhin attraktiv und im Sinne unserer deutschen Kunden und letztlich der Allgemeinheit auszugestalten. Es braucht neue Signale wie beispielsweise eine Reform des AGB-Rechts im kaufmännischen Verkehr“, betont Frau Schmitten-Walgenbach. „Zu diesen und anderen Themen werden wir den konstruktiven Dialog mit der Politik und den Aufsichtsbehörden fortsetzen.“

Stefan Winter wünschte seiner Nachfolgerin alles Gute, viel Erfolg und eine glückliche Hand: „Ich bin mir sicher, dass Silvia Schmitten-Walgenbach mit ihrer internationalen Kompetenz und breiten Erfahrung die besten Voraussetzungen mit sich bringt, um den Verband im Interesse aller Mitglieder zu führen und auszurichten. Unsere Mitglieder sehen eine steigende Bedeutung des VAB als Ansprechpartner für die Politik, die Aufsicht und die Akteure hier am Finanzplatz.“ Silvia Schmitten-Walgenbach ist als Chief Operating Officer bei Barclays für die Aktivitäten in Deutschland, den Niederlanden und Schweden verantwortlich. Vorherige Stationen ihrer Karriere umfassen die Deutsche Bank, wo sie an den Standorten London, New York und Frankfurt tätig war, Morgan Stanley, die Dresdner Bank/Allianz Gruppe und die Fondsgesellschaft DEGI-Aberdeen.

Die Mitglieder haben ferner auf der heutigen Versammlung Burkhard Kübel-Sorger, J.P. Morgan AG, neben Guido Zoeller, Société Générale S.A., zum weiteren stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden und Frank Schönherr, Crédit Agricole Corporate and Investment Bank Deutschland, zum Schatzmeister des Verbands gewählt. Die Mitglieder dankten zudem dem scheidenden Vorstandsvorsitzenden Stefan Winter für sein langjähriges und erfolgreiches Wirken für den Verband, seine Mitglieder und den Finanzplatz.

Außerdem haben die Mitglieder heute auch über Kooperationen mit anderen Verbänden diskutiert. Diese werden ausdrücklich befürwortet. Gleichzeitig wurde die Bedeutung der Eigenständigkeit des Verbands der Auslandsbanken betont, um weiterhin eine differenzierte Sichtweise der Verbandsmitglieder vertreten und artikulieren zu können. 

 


Ansprechpartner: Dr. Oliver Wagner (Tel.: +49 69 9758500)

Der Verband der Auslandsbanken in Deutschland ist die Interessenvertretung der ausländischen Banken, Fonds, Finanzdienstleistungsinstitute und Repräsentanzen in Deutschland. Der Verband betreut rund 200 Mitgliedsinstitute.

Pressemeldung 3/2019

 

Menü