Informationspflichten

Informationspflichten gemäß Art. 13, 14, 21 DSGVO

 

Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen:

 

Verband der Auslandsbanken in Deutschland e. V. (im Folgenden „VAB“)

Weißfrauenstraße 12-16

60311 Frankfurt am Main

Telefon: +49 69 9758500

 

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten:

 

Verband der Auslandsbanken in Deutschland e. V.

Datenschutzbeauftragter

Weißfrauenstraße 12-16

60311 Frankfurt am Main

datenschutz@vab.de

 

Zwecke, für die die personenbezogenen Daten verarbeitet werden sowie die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung:

 

  • Wann erhalten wir personenbezogene Daten?

Der VAB erhält personenbezogene Daten im Rahmen der Verbandsmitgliedschaft. Dazu gehört bereits der Zeitraum zur Anbahnung einer Mitgliedschaft.

Der VAB erhält von den gesetzlichen Vertretern und Mitarbeitern der Mitglieder personenbezogene Daten zur Mitgliederverwaltung, wenn sich Mitarbeiter der Mitglieder zu Arbeitsgruppen, Ausschüssen, Veranstaltungen oder für den Mitgliederbereich auf der VAB-Website anmelden. Darüber hinaus erhält der VAB personenbezogene Daten im Kontakt mit den Mitgliedern per elektronischer, schriftlicher oder fernmündlicher Kommunikationsmittel.

Zudem erhält der VAB personenbezogene Daten z. B. im Rahmen der Durchführung von Veranstaltungen, zur Erfüllung von Verträgen mit Kunden, Lieferanten und Dienstleistern, Übergabe von Visitenkarten, eigenständige Kontaktaufnahme oder aufgrund einer erteilten Einwilligung.
Weiterhin erhält der VAB personenbezogene Daten durch Recherche in öffentlichen, legal zugänglichen Quellen (z. B. Handelsregister, Medien, Internet).

 

  • Welche personenbezogenen Daten verarbeiten wir?

Zu den personenbezogenen Daten, die der VAB verarbeitet, können insbesondere gehören:

Name, Vorname(n), Titel, Akademischer Grad, Geschlecht, berufliche Kontaktdaten (Postadresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Faxnummer, Mobilfunknummer), betriebliche Funktion, Beruf, Abteilung.

Im Rahmen der Mitgliedschaft, insbesondere durch persönliche, telefonische oder schriftliche Kontakte, durch Arbeitnehmer unserer Mitgliedsunternehmen selbst oder vom Mitgliedsunternehmen initiiert, entstehen weitere personenbezogene Daten, z. B. Informationen über den Kontaktkanal (IP-Adresse), Datum, Anlass des Kontakts, (elektronische) Kopien des Schriftverkehrs.

 

  • Wie verarbeiten wir die personenbezogenen Daten?

Personenbezogene Daten können papierhaft oder elektronisch vom VAB verarbeitet werden. Eine Übermittlung von personenbezogenen Daten in ein Drittland oder eine internationale Organisation ist nicht vorgesehen.

 

  • Für welchen Zweck verarbeitet der VAB die personenbezogenen Daten?

Die personenbezogenen Daten werden zur Erfüllung der Satzungszwecke verarbeitet. Dazu gehört die Förderung der wirtschaftlichen Belange der in der Bundesrepublik Deutschland ansässigen Mitglieder durch die Wahrnehmung gemeinsamer Interessen gegenüber Gesetzgebern, Ministerien, Behörden und anderen Institutionen, Öffentlichkeitsarbeit und durch die Unterstützung der Mitglieder mittels allgemeiner Auskünfte und Informationen.

 

  • Auf welcher Rechtsgrundlage werden personenbezogene Daten verarbeitet?

Der VAB verarbeitet personenbezogene Daten gemäß den Vorgaben der Verordnung (EU) 2016/679 (DSGVO), insbesondere

    • Einwilligung, Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO
    • Vertragserfüllung, Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO
    • Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO
    • Verarbeitung aufgrund berechtigten Interesses, Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO

Unser berechtigtes Interesse ist die Kommunikation mit Ihnen zu verbandsrelevanten Themen und die Übermittlung entsprechender Informationen.

 

Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten

Der VAB verarbeitet und speichert Ihre personenbezogenen Daten solange dies für die Erfüllung von vertraglichen (z.B. Verbandsmitgliedschaft) und gesetzlichen Pflichten erforderlich ist. Dabei ist zu beachten, dass eine Mitgliedschaft und ggf. eine Geschäftsbeziehung auf Jahre angelegt ist.

Sind die Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten nicht mehr erforderlich, werden diese regelmäßig gelöscht, es sei denn, deren befristete Weiterverarbeitung ist erforderlich zu folgenden Zwecken:
 

    • Erfüllung handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten, die sich z.B. ergeben können aus: Handelsgesetzbuch (HGB), Abgabenordnung (AO). Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen in der Regel zwei bis zehn Jahre.
    • Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsvorschriften. Nach den §§ 195 ff des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) können diese Verjährungsfristen bis zu 30 Jahre betragen, wobei die regelmäßige Verjährungsfrist 3 Jahre beträgt.

 

Ihre Rechte

 

Ihnen stehen folgende Rechte zur Verfügung:

 

    • Recht auf Auskunft, Art. 15 DSGVO
    • Recht auf Löschung, Art. 17 DSGVO
    • Recht auf Berichtigung, Art. 16 DSGVO
    • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, Art. 18 DSGVO
    • Recht auf Datenübertragbarkeit, Art. 20 DSGVO
    • Widerspruchsrecht, Art. 21 DSGVO

 

Sofern Sie eines dieser Rechte in Anspruch nehmen möchten, wenden Sie sich bitte an den Datenschutzbeauftragten des VAB.

 

Es besteht zudem die Möglichkeit einer Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde.


Ihr Widerspruchsrecht, Art. 21 DSGVO

 

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e) DSGVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) und Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen.

 

Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende berechtigte Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

 

Der Widerspruch kann formfrei mit dem Betreff „Widerspruch“ unter Angabe Ihres Namens, Ihrer (beruflichen) Adresse an folgenden Kontakt gerichtet werden:

 

Verband der Auslandsbanken in Deutschland e. V.

Weißfrauenstraße 12-16

60311 Frankfurt am Main

datenschutz@vab.de


Stand: 25.05.2018